Herausforderungen

Seit der Gründung im Jahr 1994 hat sich LondonWaste zu einem der größten Entsorgungsunternehmen der britischen Hauptstadt entwickelt und verfügt mittlerweile über neun Standorte in der ganzen Stadt. Vor dem Einsatz von Kronos war das Fehlzeitenmanagement sehr einfach gehalten. Zeiterfassung und Fehlzeitenmanagement basierten auf gegenseitigem Vertrauen und die Mitarbeiter protokollierten ihre Arbeitszeiten selbstständig – eine extrem fehleranfällige Vorgehensweise. Mit abgelegenen Standorten und 75 verschiedenen Abrechnungsregeln bestand kaum ein Überblick über Fehlzeiten der Mitarbeiter und eine Analyse war aufgrund fehlender zentraler Datensammlung gar nicht erst möglich.

LondonWaste benötigte eine Lösung, die Folgendes ermöglichte:

  • Einen genauen Überblick über die Arbeitszeiten
  • Erfassung von geplanten und ungeplanten Fehlzeiten und damit mehr Handlungsmöglichkeiten für das Unternehmen
  • Datenbereitstellungen zu Trends bei Unpünktlichkeit, Abwesenheiten und genommenen Urlauben
"Mit unseren 250 Mitarbeitern und 300 Vertragsnehmern, die rund um die Uhr an neun verschiedenen Standorten tätig sind, benötigen wir unbedingt volle Transparenz bei unserem Personal. Dank unserer Kronos-Lösung verfügen wir nun über Einblicke in Fehlzeiten und können die Produktivität jedes Standorts bestimmen."

Mark Beattie
Head of Shared Services

Lösungen

Nach der Installation von Kronos begannen alle Mitarbeiter und Vorstände damit, ihre Arbeitszeit mit Workforce Timekeeper zu erfassen. LondonWaste stellte unmittelbar Verbesserungen fest und die Verwendung der Software hat sich bei den Mitarbeitern seither fest eingebürgert.

Zeit und Anwesenheit

  • Unmittelbare Transparenz hinsichtlich Unpünktlichkeit und Abwesenheiten
  • Bereitstellung von Berichten zu Fehlzeiten und Darstellung von Trends
  • Einblicke der Mitarbeiter in die eigene erbrachte Arbeitszeit

Ergebnisse

Mit der Einführung von Kronos stellte LondonWaste von manueller Zeiterfassung an den einzelnen Standorten auf ein zentrales System mit Daten zu Abwesenheiten, Urlaubskonten und Überstunden um und ermöglichte so eine genaue und gerechte Zeiterfassung für alle Mitarbeiter. Durch die neue Transparenz bei Unterbesetzungen können nun sofort Maßnahmen ergriffen werden und so die Produktivität der Mitarbeiter verbessert werden. Die Lösung gibt darüber hinaus nützliche Hintergrundinformationen, durch die ein Gesamtbild der Mitarbeiter und deren Einstellung zur Arbeit entsteht und die somit die Personalabteilung unterstützen. Zudem können die Mitarbeiter selbst ihre Arbeitszeiten einsehen, sodass Rückfragen zur Gehaltsabrechnung seltener werden.

MEHR PRODUKTIVITÄT

weil eine Unterbesetzung
sofort sichtbar ist und schneller gehandelt werden kann

GENAU UND GERECHT

Zeiterfassung für alle Mitarbeiter
führt zu weniger Rückfragen bei der Gehaltsabrechnung